Viele Fliegen mit einer Klappe

Ein schönerer und solidarischerer Kiez durch Klimaschutz?

Die Teilnehmenden der Online-Befragung im Projekt Klimakiez Badstraße sehen eine Chance, durch Klimaanpassung die Aufenthaltsqualität und das soziale Miteinander zu stärken. Anwohnende aus dem Badstraßenkiez sammelten in einer Online-Beteiligung im Spätsommer 2019 ihre Eindrücke zum Klima im Kiez: wo ist die Luft besonders schlecht, wo sind Hitzeinseln und wo Grünflächen mit schattenspendender Bepflanzung, an welchen Ecken stört der Verkehr? Die Ergebnisse sind eindeutig:

die Menschen wünschen sich eine Aufwertung vieler Orte im Kiez durch weniger Verkehr und mehr Begrünung. Sie erhoffen sich dadurch neben den klimatischen Effekten auch, dass der Kiez belebt wird. 

20 01 13 780 Auswertung Beteiligung und Analyse Karte

Anregungen und Wünsche der Befragten


Die meisten Befragten sind zu Fuß oder mit dem Fahrrad im Kiez unterwegs, viele nutzen außerdem Busse und Bahnen. Staus und Straßenverkehr belasten den Kiez, stattdessen sollen mehr Radwege her. Als besonders große Belastung nennen die Befragten die Badstraße und die Pankstraße mit viel Verkehr und parkenden Autos: die beiden Straßen haben geradezu einen zerschneidenden Charakter im Kiez. 

Die grünen Wege entlang der Panke und die Grüntaler Straße sind angenehme Alternativen zu den großen Straßen, auch an heißen Tagen. Einige Fußgänger*innen nutzen die Böttgerstraße als Alternative zu der stark befahrenen Badstraße, für Radfahrer*innen eignet sie sich wegen des Kopfsteinfplasters nicht. Die Bellermannstraße stellt als direkte Anbindung an den Bahnhof Gesundbrunnen eine ideale Verbindung durch das Quartier dar. Durch eine fuß- und fahrradfreunliche Gestaltung könnte diese gestärkt werden.

Die steinernen Plätze am U-Bahnhof Pankstraße und am Gesundbrunnen heizen sich an heißen Tagen Schattenplätze und Bepflanzung fehlen. Die wichtigen Umsteigepunkte lassen sich jedoch von vielen kaum meiden. Hier herrscht großer Handlungsbedarf. Die Teilnehmenden wünschen sich führ ihren Kiez mehr Bepflanzung, zum Beispiel Straßenbäume und begrünte Dächer und Fassaden. Die Situation für den Radverkehr soll verbessert werden, es braucht mehr Sicherheit an Hauptstraßen, weniger Autoverkehr und Parkplätze. Wasser auf Spielplätzen, Trinkbrunnen und Pumpen zum Blumengießen sind gefragt.

In der Zukunft sollen im Kiez auf Basis der Beteiligungsergebnisse Klimaoasen entstehen.: Das erste Ziel, die vorhandenen Grünflächen durch neue Nutzungen und gute Pflege zu beleben, zum Beispiel durch eine bessere Zugänglichkeit des Panke Ufers. Durch den zweiten Ansatz werden unattraktive Verkehrsknotenpunkte durch eine klimafreundliche Umgestaltung zu neuen Aufenthaltsorten, zum Beispiel durch schattige Warteplätze an Bahnhöfen. Noch in diesem Jahr werden hierzu erste Testaktionen durchgeführt. Wir freuen uns über alle, die dabei sein werden!

 

Du möchtest über Veranstaltungen informiert werden oder Ideen einbringen? Melde dich bei dem Projekt Klimakiez!

Meline Saworski oder Robert Esau: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 030 611 2334

Hier geht es zur Projektseite! 

 

Text und Karte: Meline Saworski

 

Nächste Veranstaltungen

21 Feb
Jülicher Straße
21.02.2024 | 16:00 - 18:00 Uhr
[Allgemein]
BESONDERmüll. Kunst, Ökologie, Urbanistik

"Liebe Eltern, Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

wir starten eine neue Workshopreihe BESONDERmüll. Kunst, Ökologie, Urbanistik und laden Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 14 Jahren ein, an

...
Datum 21.02.2024 | 16:00 - 18:00 Uhr

"Liebe Eltern, Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

wir starten eine neue Workshopreihe BESONDERmüll. Kunst, Ökologie, Urbanistik und laden Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 14 Jahren ein, an...

Mehr lesen

28 Feb
Jülicher Straße
28.02.2024 | 16:00 - 18:00 Uhr
[Allgemein]
BESONDERmüll. Kunst, Ökologie, Urbanistik

"Liebe Eltern, Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

wir starten eine neue Workshopreihe BESONDERmüll. Kunst, Ökologie, Urbanistik und laden Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 14 Jahren ein, an

...
28.02.2024 | 16:00 - 18:00 Uhr

"Liebe Eltern, Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

wir starten eine neue Workshopreihe BESONDERmüll. Kunst, Ökologie, Urbanistik und laden Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 14 Jahren ein, an...

Mehr lesen

6 Mär
Jülicher Straße
06.03.2024 | 16:00 - 18:00 Uhr
[Allgemein]
BESONDERmüll. Kunst, Ökologie, Urbanistik

"Liebe Eltern, Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

wir starten eine neue Workshopreihe BESONDERmüll. Kunst, Ökologie, Urbanistik und laden Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 14 Jahren ein, an

...
06.03.2024 | 16:00 - 18:00 Uhr

"Liebe Eltern, Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

wir starten eine neue Workshopreihe BESONDERmüll. Kunst, Ökologie, Urbanistik und laden Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 14 Jahren ein, an...

Mehr lesen

13 Mär
Jülicher Straße
13.03.2024 | 16:00 - 18:00 Uhr
[Allgemein]
BESONDERmüll. Kunst, Ökologie, Urbanistik

"Liebe Eltern, Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

wir starten eine neue Workshopreihe BESONDERmüll. Kunst, Ökologie, Urbanistik und laden Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 14 Jahren ein, an

...
13.03.2024 | 16:00 - 18:00 Uhr

"Liebe Eltern, Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

wir starten eine neue Workshopreihe BESONDERmüll. Kunst, Ökologie, Urbanistik und laden Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 14 Jahren ein, an...

Mehr lesen

20 Mär
Jülicher Straße
20.03.2024 | 16:00 - 18:00 Uhr
[Allgemein]
BESONDERmüll. Kunst, Ökologie, Urbanistik

"Liebe Eltern, Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

wir starten eine neue Workshopreihe BESONDERmüll. Kunst, Ökologie, Urbanistik und laden Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 14 Jahren ein, an

...
20.03.2024 | 16:00 - 18:00 Uhr

"Liebe Eltern, Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

wir starten eine neue Workshopreihe BESONDERmüll. Kunst, Ökologie, Urbanistik und laden Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 14 Jahren ein, an...

Mehr lesen