Ukrainische Menschen unterstützen

Sachspenden

Folgende Webseite https://www.spenden-bruecke.de/ ist das zentrale Sammellager für Spenden am Flughafen Tempelhof - Hangar 1. Dezentrale Sammelstellen werden im Stadtgebiet eingerichtet. Bitte nur diese nutzen, da einzelne Unterkünfte schnell überlastet sind.

Zudem sollten sich bitte keine Privatleute auf dem Weg zur Ukraine machen, um Spenden dort abzugeben, da die Straßen zur Ukraine aufgrund dessen bereits verstopft sind und die professionellen Hilfsgüter nicht mehr durchkommen.

Allgemeine Informationen findet ihr hier:

Der Berliner Senat hat eine Internetseite zur Information freigeschaltet: https://www.berlin.de/ukraine/ankommen/

Das LAF hat diese Seite mehrsprachig eingerichtet: https://www.berlin.de/laf/ankommen/fluechtlinge-aus-der-ukraine/

Der Flüchtlingsrat veröffentlicht Informationen hier: https://fluechtlingsrat-berlin.de/news_termine/ukraine/

Die Seite von Berlin Hilft finden Sie hier: https://fluechtlingsrat-berlin.de/news_termine/ukraine/

Zudem hat das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten folgende Hotlines freigeschaltet:

Für Fragen zu Ehrenamt und Spenden: 030 90 225 2016  sowie 030 90 225 2015.

Für allgemeine Fragen: 030 90225 2650 oder 030 90225 2669.

Für Menschen, die helfen wollen, sind diese beiden Seiten hilfreich:

https://www.berlin.de/ukraine/helfen/

https://volunteer-planner.org/

https://www.moabit-hilft.com/

https://www.berliner-stadtmission.de/aktuelles/nothilfeberlin-fuer-die-ukraine

Es sollte bitte nicht einfach spontan zum Hauptbahnhof gegangen werden, da dieser inzwischen überfüllt ist.

Das Engagement an den Bahnhöfen wird über verschiedene Chatgruppen organisiert:

Hauptbahnhof: https://t.me/+cSBSjwq2_BA5ZTBi

Ostbahnhof: https://t.me/arrivalostbahnhof

Südkreuz: https://t.me/arrivalostbahnhof

ZOB: https://t.me/+wUYUDZWEy9tkZjVi

Gesucht werden auch ehrenamtliche Sprachmittler mit ukrainischen oder russischen Sprachkenntnissen. Sollten Ihnen entsprechende Angebote unterbreitet werden, notieren Sie sich bitte die Kontaktdaten und wir werden versuchen, das Angebot zu vermitteln.

Eine gute Adresse für Freiwillige sind immer auch die Stadtteilzentren und Freiwilligenagenturen.

Schlafplätze

Viele möchten Menschen aus der Ukraine mit privaten Unterbringungsmöglichkeiten unterstützen.

Hilfreich ist dabei die bundesweite Bettenbörse von Elinor: https://www.unterkunft-ukraine.de/. Zudem plant der Senat Berlin eine Austauschbörse, bitte immer wieder auf der Seite des Berliner Senats nachschauen (www.berlin.de/ukraine).

Die wichtige Frage bzgl. eines möglichen vereinfachten Asyl- oder Aufenthaltsverfahrens und den entsprechenden rechtlichen Rahmenbedingungen für Menschen aus der Ukraine befindet sich noch auf europäischer bzw. dann bundespolitischer Ebene in der Abstimmung und wird bis morgen erwartet.

Weitere aktuelle Informationen zur Ankunft von Menschen aus der Ukraine erteilt das LAF in deutscher, ukrainischer und russischer Sprache hier: https://www.berlin.de/laf/ankommen/fluechtlinge-aus-der-ukraine/

sowie über Twitter hier: https://twitter.com/LAF_Berlin?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor und über Facebook hier:  https://www.facebook.com/berlin.laf/

Telefonische Seelsorge auf Russisch und Ukrainisch bietet die Diakonie hier an: https://www.diakonie-portal.de/themen/ehrenamt-freiwilligendienste/ehrenamt-und-engagement/telefon-doweria-telefon-doverija/

Übrigens berichtet der Weddingweiser fortlaufend über Aktionen und Unterstützungsangebote aus dem Bezirk Mitte:

https://weddingweiser.de/ukraine-hilfe-wedding/

Nächste Veranstaltungen

20 Mai
Datum 20.05.2022 | 13:00 - 22:00 Uhr

Tag der Nachbarn im Gemeinschaftsgarten Wilden 17 in der Böttgerstr. 17. Es gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen (bitte die ganze Zeit den Abstand untereinander von 1,5 Metern einhalten). Es...

Mehr lesen

21 Mai
21.05.2022 | 14:00 - 15:00 Uhr

 Ankündigungstext Führung Der Wedding und seine Frauen