Kommt mit ins Abenteurerland!

Weltspieltag auf dem Uferstudiogelände

Einfach so umherstreifen, ohne Ziel und außerhalb der Zeit. Das können heutzutage nur noch wenige Kinder, die deutsche Normalität sieht anders aus. Kaum ein Kind spielt ohne Aufsicht im „ungeschützten“ Raum, also draußen ganz ohne Eltern oder anderes „Aufsichtspersonal“.

Weiter lesen

Wer hat das gemacht?

Eine Fotoaktion zur Fashion Revolution im Miss Ploff

"Kleider machen Leute" – das ist spätestens seit der gleichnamigen Novelle von Gottfried Keller unumstritten. Kleidung dient dazu, ihren Trägern Status zu vermitteln, sie einer Gruppe zugehörig oder gerade nicht zugehörig zu identifizieren, ihre Attraktivität zu fördern und sie mit bestimmten Emotionen aufzuladen. Ein bisschen aus dem Blickfeld geraten ist, dass der Spruch auch andersrum funktioniert: Leute machen Kleider.

Weiter lesen

Rückt dem Müll zu Leibe!

Aktion von Sicher, Sauber, Grün an der Stettiner Trasse

Hier eine alte Zeitung, dort eine zerschlagene Bierflasche, ein alter Sessel, ein defekter Staubsauger, unzählige Kippen und überhaupt Müll jeglicher Art: 2017 beobachtet im Grünzug in der Grüntaler Straße, bekannt unter dem Namen "Stettiner Trasse". Damals wurde das beseitigt, aber es scheint nachzuwachsen. 15 Mädchen des Mädchenprojektes MÄDEA bei der Stiftung SPI und ihre Pädagoginnen treffen sich am 18. Mai, um hier erneut Müll, Unrat und Sperrmüll zu beseitigen.

Weiter lesen

Kochen verbindet

Die Kümmelküche in der Gartenstadt Atlantic wird eröffnet

In der Gartenstadt Atlantic wird schon lange nicht mehr einfach nur „gewohnt“. Stattdessen ist sie, unterstützt von der gemeinnützigen Lichtburg-Stiftung, Vorzeigeprojekt in Sachen Nachbarschaft, interkulturelles Miteinander sowie Kultur- und Lernort für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Heute, am 16. Mai eröffnet die neue und mittlerweile siebte Lernwerkstatt der Gartenstadt Atlantic, die Kümmelküche, bei der es nun ums Kochen geht.

Weiter lesen

Weniger Müll, größerer Spielplatz

Infoveranstaltung zur Umgestaltung am Blochplatz

Kinder spielen am großen Klettergerüst mit Rutschturm und Spinnennetz, die Sonne strahlt über den Blochplatz. Beste Voraussetzungen für die Infoveranstaltung, die das Kinder- und Jugendbüro des Moabiter Ratschlag e. V. zusammen mit dem Quartiersmanagement für den 21.04.2018 organisiert hat.

Weiter lesen

Einblicke in die Planung

Meine erste Quartiersratssitzung

Für meine Ausbildung zur Eventmanagerin bin ich vor einigen Monaten in meine Traumstadt Berlin gekommen, denn für diesen Job ist das wohl die beste Stadt. So habe ich für die Zeit meiner Praxisphase einen Platz bei georg+georg gefunden. Am heutigen Abend begleite ich meine Kollegin Annette Wolter zur Quartiersratssitzung.

Weiter lesen

Ein ganz wertvolles Instrument

Das Projekt "Kita Acapella" in der Bibliothek am Luisenbad

Als wir die Bibliothek am Luisenbad betreten, ist von Kindern weit und breit nichts zu sehen oder zu hören. Also gehen wir zu der Bibliothekarin am Eingangstresen und fragen nach dem Kinderkurs, der heute hier stattfinden soll. Ganz direkt sagt sie: "Psst, seien Sie bitte kurz ruhig." Da hört man auch schon singende Kinderstimmen wie aus weiter Ferne. "Ah, hat schon angefangen", lächelt die junge Frau.

Weiter lesen

Der Apfel in der Badewanne

Zu Gast in der Lernwerkstatt Zauberhafte Physik

Die Geschichten gehen so: Isaac Newton saß unter einem Apfelbaum. Als ihm ein Apfel auf den Kopf fiel, brachte ihn das auf das Gravitationsgesetz. Archimedes stieg abends in die Badewanne. Dabei erkannte er den Zusammenhang von Dichte, Volumen und Gewicht. Zwei anekdotische Beispiele dafür, wie alltagsbezogen Physik, die "Königin der Naturwissenschaften", sein kann. Aber auch hier im Kiez macht man sich Gedanken darüber, wo Physik jeden Tag sichtbar und erlebbar ist – in der Lernwerkstatt der Lichtburg-Stiftung „Zauberhafte Physik“.

Weiter lesen

Eine Stimme haben und gehört werden

Die Willy-Brandt-Schule gestaltete ihren Schulhof gemeinsam mit ihren Schülerinnen und Schülern um

Der Schulhof ist der soziale Marktplatz schlechthin für Kinder und Jugendliche. Dort tauschen sie sich aus, spielen, streiten und vertragen sich wieder. Gute Vorsätze, aber auch Pläne für allen möglichen Unsinn entstehen hier. Die Schülerinnen und Schüler verbringen viel Zeit dort und es lohnt sich deshalb, Schulhöfe als Brennglas des sozialen Miteinanders einer Schule genauer zu betrachten.

Weiter lesen

Get in touch!

Zweites Arbeitstreffen des Bildungsnetzwerkes Gesundbrunnen

Draußen jagt der Wind die Wolken, es ist ungemütlich, kühl und stürmisch. Drinnen sitzen 12 Menschen aus dem Badstraßenkiez und machen sich Gedanken. Drinnen, das ist in der Willy-Brandt-Schule, die 12 Menschen kommen aus pädagogischen Einrichtungen hier im Kiez und Gedanken machen sie sich darüber, wie sie die hiesige Bildungslandschaft verbessern können.

Weiter lesen